Jetzt finden

ZEIT FÜR VERÄNDERUNG 

Stellenangebote als Facharzt/-ärztin


DE-99817 Eisenach, Thüringen

Individuelle Stellenangebote für Fachärztinnen und Fachärzte

Sie finden in Time 4 Change nicht nur ein klassisches Stellenportal mit Inseraten. Wir unterstützen und beraten Sie bei jeder Veränderung in Ihrer Karriere.

Sie haben jüngst die Facharztprüfung erfolgreich bestanden und möchten nun eigenverantwortlich praktizieren?

Sie haben Ihre Fertigkeiten bereits als Facharzt gefestigt und möchten sich im Rahmen einer Zusatzweiterbildung spezialisieren?

Oder interessieren Sie sich dafür, verstärkt administrative Verantwortung zu übernehmen und Kollegen zu beraten?

Wir vermitteln Fachärzten und Fachärztinnen bundesweite Perspektiven in sämtlichen Fachbereichen und für jeden Erfahrungsschatz.

Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf! Um Sie zielorientiert beraten zu können, genügt uns im ersten Schritt Ihr Lebenslauf per Mail oder über unser Onlineportal. Nach der Durchsicht klären wir mit Ihnen telefonisch

  • Ihre Suchregion,
  • die Versorgungsstufe des Hauses oder ob es sich um ein MVZ oder eine Praxis handelt,
  • das diagnostische und therapeutische Angebot des Kunden,
  • die Größenordnung der Abteilung,
  • Ihren Aufgaben- und Verantwortungsbereich,
  • Ihre Entwicklungsperspektive,
  • den gehaltlichen Rahmen und
  • das weitere Vorgehen unsererseits.

Gleichzeitig tauschen wir uns regelmäßig mit unseren Kunden aus. Dadurch schlagen wir Ihnen immer aktuelle Stellenangebote vor. Gerne fragen wir auch initiativ für Sie bei einer Klinik, einem MVZ oder in einer Praxis nach geeigneten Einsatzmöglichkeiten für Fachärzte.

Immer arbeitet Time 4 Change diskret für Ärzte und Kliniken, MVZs oder Praxen. Stellenangebote unserer Kunden inserieren wir anonym. Ebenso vertraulich behandeln wir Ihre Bewerbungsunterlagen und geben diese keinesfalls ohne Ihre Zustimmung an Dritte weiter. Wir wissen genau, wie eng vernetzt die Entscheidungsträger im medizinischen Bereich sind. Daher schicken wir zunächst nur eine anonymisierte Zusammenfassung Ihres Bewerberprofils an den jeweiligen Kunden. Zur Identifizierung nutzen wir eine über unser System verschlüsselte Kandidaten ID und nicht Ihren Namen. Erst bei gegenseitigem Interesse stellen wir einen persönlichen Kontakt her. So garantieren wir, dass Ihr aktueller Arbeitgeber nicht durch uns von Ihrem geplanten Stellenwechsel erfährt.

Gerne berät Sie das Team von Time 4 Change auch telefonisch oder per E-Mail über Ihre vielfältigen Möglichkeiten.

 

Beste Perspektiven für Fachärzte oder Fachärztinnen

Glückwunsch, Sie haben die Facharztprüfung mit Erfolg bestanden! Nun bieten sich Ihnen je nach Fachbereich und Arbeitsumgebung unterschiedliche Entwicklungsmöglichkeiten.

Als angestellter Facharzt in einer Klinik können Sie:

  • Ihre Kenntnisse in dem jeweiligen Fachgebiet durch eigenverantwortliche praktische Arbeit weiter vertiefen und festigen sowie Assistenzärzte ausbilden (dies kann z.B. insbesondere in einer Rehabilitations- oder Kuranstalt attraktiv sein).
  • Eine Zusatzweiterbildung beginnen und sich damit formal spezialisieren (diese ergänzt Ihre bisherige Facharztkompetenz). So können Sie zum einen eine Schwerpunktbezeichnung erwerben. Damit wählen Sie eine Spezialisierung innerhalb Ihres Fachbereiches. Prominente Beispiele sind hier die Schwerpunktbezeichnung Kinderkardiologie für eine Fachärztin der Kinder- und Jugendmedizin oder die Schwerpunktbezeichnung Neuroradiologie für einen Radiologen. Zum anderen können Sie eine Zusatzbezeichnung erlangen. Damit erweitern Sie Ihren Fokus um Fertigkeiten, die unabhängig von ihrer bisherigen Gebietsbezeichnung sind. Die Zusatzbezeichnung baut dann auf Ihren Facharzttitel auf. Das bekannteste Beispiel ist hier die Zusatzbezeichnung Notfallmedizin.
  • Eine zweite, fachfremde Facharztausbildung absolvieren, falls Sie sich breiter aufstellen und ggf. fachlich neu orientieren möchten. So können Sie z.B. als Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie eine zweite Weiterbildungszeit zum Facharzt für Radiologie absolvieren.
  • Eine leitende Funktion anvisieren (und unter anderem durch die Ernennung zum Funktionsoberarzt personelle und administrative Verantwortung übernehmen).
  • Sich parallel zu der klinischen Arbeit in der Forschung engagieren (dies wird jedoch nicht von allen Häusern angeboten).

Sie interessieren sich verstärkt für den ambulanten Aufgabenbereich? Dann könnten Sie auch als angestellter Facharzt in einem MVZ oder einer Gemeinschaftspraxis:

  • Ihr Fachwissen vertiefen und an Assistenzärzte weitergeben.
  • Eine Zusatzweiterbildung durchlaufen (dies kann vor allem für Fachärzte in der Allgemeinmedizin oder der Psychiatrie und Psychotherapie reizvoll sein)
  • Einen zweiten Facharzttitel erwerben.

Im Rahmen einer Niederlassung können Sie zudem

  • eine bestehende Praxis übernehmen oder
  • eine eigene Praxis gründen.

In diesen beiden Fällen benötigen Sie für die Zulassung als Vertragsarzt der gesetzlichen Krankenversicherungen zwingend einen Facharzttitel. Daneben ist eine Eintragung in das Arztregister erforderlich.

Alternativ können Sie sich als Facharzt auf eine beratende Funktion in einer nicht-klinischen Umgebung konzentrieren. Unter anderem finden Sie dann herausfordernde Anstellungen als ärztlicher Berater in

  • Bezirksbehörden,
  • Versicherungen,
  • staatlichen Institutionen wie der Bundeswehr oder der Polizei oder
  • Unternehmen der freien Wirtschaft (z.B. in den Bereichen Arbeitsmedizin und in der Pharmaindustrie).

Unsere Kollegen der kaufmännischen Abteilung halten Kontakt mit unterschiedlichen Entscheidungsträgern der freien Wirtschaft. So bieten wir Ihnen auch hier aktuelle und individuelle Perspektiven.

 

Optimale Voraussetzungen für internationale Fachärztinnen und Fachärzte aus dem Ausland

Sie sind bereits im Ausland als Facharzt tätig oder tätig gewesen und möchten nun Ihre Karriere in Deutschland fortsetzen? Teilweise können Sie Ihre Arbeitserfahrung aus dem Ausland auch in Deutschland anrechnen lassen. Zuständig hierfür ist die Landesärztekammer Ihres Wohnortes. Diese prüft jeden Fall einzeln und bezieht sich dabei auf die Weiterbildungsordnung der Region. So regelt die jeweilige Weiterbildungsordnung:

  • welche Weiterbildungszeiten aus dem Ausland und
  • welche im Ausland abgeschlossenen Weiterbildungen
  • in welchem Umfang anerkannt werden.

Die Bestimmungen für die Anrechnung unterscheiden sich in den verschiedenen Bundesländern stark voneinander. Daher empfehlen wir Ihnen, selbst Kontakt zu Ihrer Landesärztekammer aufzunehmen.

Durch die nachstehenden allgemeinen Hinweise können Sie sich auf Ihr Gespräch gut vorbereiten.

Generell gilt immer: Um als Arzt in Deutschland selbstständig arbeiten zu können, brauchen Sie zwingend die deutsche Approbationsurkunde. Der erste Schritt ist für Sie daher immer: Beantragen Sie Ihre Approbation als Arzt bei der zuständigen Behörde.

Weiterhin stellen die Landesärztekammern die folgenden Voraussetzungen für eine Prüfung auf Anrechenbarkeit Ihrer Facharztkompetenz:

  • Mitgliedschaft in einer Landesärztekammer.
  • In der Regel 6 Monate Tätigkeit bei einem Weiterbildungsbefugten im Ausland.
  • Ein detailliertes Zeugnis über Ihre Weiterbildungszeit.

Dieses Zeugnis muss mindestens Folgendes beinhalten:

  • Die Größe des Krankenhauses.
  • Das Leistungsspektrum der Abteilung.
  • Welche Leistungen Sie hiervon selbstständig durchgeführt haben.

 

Das Gehalt von Fachärztinnen und Fachärzten

Neben fachlichen und persönlichen Entwicklungsperspektiven beeinflusst auch das mögliche Gehalt den Karriereweg, den Sie als Facharzt einschlagen. Die Höhe der Vergütung hängt ab

  • von der Organisationsstruktur des Arbeitgebers (also ob es sich um ein Krankenhaus, ein MVZ oder eine Praxis handelt),
  • vom Träger der Klinik und dem jeweiligen Tarifvertrag,
  • von Vereinbarungen über Zuschläge für Überstunden sowie für Sonn- und Feiertagsarbeit,
  • von der Region,
  • von Ihrem gewählten Fachbereich und
  • von Ihrem Erfahrungsgrad.

Durchschnittlich startet ein soeben anerkannter Facharzt in Deutschland mit einem monatlichen Einkommen von 5.240 Euro. Dieses steigert sich mit zunehmender Erfahrung und Verantwortung dann auf etwa 8.000 Euro monatlich.

Bei Fachärzten, die in einer Klinik angestellt sind, wird das Gehalt durch den jeweiligen Tarifvertrag bestimmt. Je nach Art des Trägers gilt dann entweder der Tarifvertrag kommunaler Krankenhäuser (TV-VKA) oder der Tarifvertrag des Öffentlichen Dienstes für Ärzte. Private Klinikkonzerne (wie die Helios-Gruppe) und kirchliche Träger haben wiederum eigene Tarifverträge.

 ab ArbeitsjahrTV-Ärzte/VKAab ArbeitsjahrTVöD (E15)
1. Stufe1. Jahr6.196,32 €1. Jahr4.928,35 €
2. Stufe4. Jahr6.715,85 €2. Jahr5.263,48 €
3. Stufe7. Jahr7.172,03 €4. Jahr5.637,30 €
4. Stufe9. Jahr7.438,15 €7. Jahr6.147,62 €
5. Stufe11. Jahr7.697,88 €11. Jahr6.672,58 €
6. Stufe13. Jahr7.957,64 €16. Jahr7.017,95 €

Im Gegensatz zu der Zeit als Assistenzarzt beeinflusst nun der Fachbereich, in dem Sie tätig sind, die Höhe des Facharztgehalts nachweislich.

Ähnlich verhält es sich im ambulanten Bereich. In einem MVZ angestellte Fachärztinnen und Fachärzte, die in der internistischen Versorgung tätig sind, verdienen je nach Bundesland zwischen 5.200 bis etwa 7.600 Euro monatlich.

Für niedergelassene Ärzte mit einer eigenen Praxis gelten andere Bedingungen für die Gehaltsberechnung. Sie erwirtschaften selbst den Umsatz Ihrer Praxis. Hiervon müssen Sie sowohl regelmäßige als auch einmalige Kosten abziehen. Zu berücksichtigen sind unter anderem:

  • Eventuelle Kosten für Ihr angestelltes Praxispersonal.
  • Kosten für die Praxisausstattung (Wartezimmereinrichtung, EDV).
  • Kosten für spezielle medizinische und technische Geräte (insbesondere für Radiologen fallen diese besonders hoch aus).

Damit erhalten Sie den Reinertrag. Der durchschnittliche jährliche Reinertrag einer deutschen Arztpraxis, unabhängig von der Fachrichtung, beläuft sich auf etwa 190.000 Euro. Pro Monat wären dies gerundet 15.800 Euro. Allerdings bezahlen Sie hiervon noch Ihre persönlichen Aufwendungen wie:

  • Kosten für Ihre Altersvorsorge und Rente, Krankenversicherung und Steuern
  • Eventuelle Kosten für die Übernahme einer fremden Praxis (z.B. Kredite).

Time 4 Change arbeitet nicht nur mit Kliniken und Medizinischen Versorgungszentren zusammen: Durch einen direkten Draht zu Praxisinhabern beraten wir Sie auch darüber, wo Ihre Unterstützung in der hausärztlichen Patientenversorgung besonders benötigt wird.

 

Die Stellenangebote und Vermittlung von Time 4 Change

Time 4 Change vermittelt sowohl für Arbeitgeber als auch Ärzte in allen Hierarchiestufen und Fachbereichen. Wir nehmen uns Ihrer Wünsche an und suchen für Sie kostenfrei nach einer Stelle, die Ihren Anforderungen entspricht.

Sie haben Fragen zu bestehenden Stellenangeboten? Sie haben trotz unserer Stellenfilter nicht das passende Stellenangebot gefunden? Oder haben Sie weiterführende Fragen zu Ihrer KarriereSchreiben oder sprechen Sie das Time 4 Change Team gerne einfach direkt an und erleben Sie unser Prinzip: Erfolg durch Veränderung.