fbpx

Jetzt finden

ZEIT FÜR VERÄNDERUNG 

Stellenangebote als Assistenzarzt/-ärztin



Individuelle Stellenangebote für Assistenzärztinnen und Assistenzärzte

Sie finden in Time 4 Change nicht nur ein klassisches Stellenportal mit Inseraten. Wir unterstützen und beraten Sie bei jeder Veränderung in Ihrer Karriere. Sie suchen den Berufseinstieg oder möchten Ihre fortgeschrittene Facharztausbildung abschließen: Wir vermitteln Assistenzärzten und Assistenzärztinnen bundesweite Chancen in sämtlichen Fachbereichen und allen Stufen der Weiterbildung.

Schicken Sie einfach Ihre Bewerbung per Mail oder über unser Onlineportal. Passen Ihre Qualifikationen grundsätzlich zu unseren Angeboten, klären wir mit Ihnen telefonisch

  • Ihre Suchregion,
  • das diagnostische und therapeutische Angebot des Hauses,
  • die von Ihnen benötigte Weiterbildungsermächtigung,
  • Ihre Entwicklungsperspektive,
  • das Gehalt und
  • das weitere Vorgehen.

Gleichzeitig tauschen wir uns regelmäßig mit unseren Kunden aus. Dadurch schlagen wir Ihnen immer aktuelle Stellenangebote vor. Gerne fragen wir auch initiativ für Sie bei einer Klinik, einem MVZ (Medizinischen Versorgungszentrum) oder in einer Praxis nach geeigneten Einsatzmöglichkeiten für Assistenzärzte. 

Immer arbeitet Time 4 Change diskret für Ärzte und Kliniken, MVZs oder Praxen. Stellenangebote unserer Kunden inserieren wir anonym. Ebenso vertraulich behandeln wir Ihre Bewerbungsunterlagen und geben diese keinesfalls ohne Ihre Zustimmung an Dritte weiter. Entsprechen die Anforderungen unserer Stellenbeschreibung Ihrem Bewerberprofil, schicken wir eine anonymisierte Zusammenfassung an die jeweilige Klinik. Erst bei gegenseitigem Interesse stellen wir einen persönlichen Kontakt her.

Gerne berät Sie das Team von Time 4 Change auch telefonisch oder per E-Mail über Ihre vielfältigen Möglichkeiten.

 

Beste Voraussetzungen für Ihren Berufseinstieg als Assistenzarzt oder Assistenzärztin

An erster Stelle steht das erfolgreich abgeschlossene Studium der Humanmedizin. Die zweite Voraussetzung ist eine deutsche Approbation als Arzt oder alternativ eine Erlaubnis zur vorübergehenden Ausübung des ärztlichen Berufs - kurz Berufserlaubnis. Doch was gilt für wen?

  • Haben Sie in Deutschland Medizin studiert, erhalten Sie nach bestandener ärztlicher Prüfung Ihre Approbationsurkunde und starten damit ihre Weiterbildung als Assistenzarzt.
  • Wenn Sie ein Medizinstudium in der EU erfolgreich beendet haben, legen Sie zusätzlich die so genannte Fachsprachenprüfung bei einer Landesärztekammer ab. Nach deren Bestehen wird Ihnen die deutsche Approbation erteilt.
  • Sie haben in einem Nicht-EU-Staat Humanmedizin studiert? Dann gibt es mehrere Schritte auf dem Weg zu Ihrer Assistenzarztstelle in Deutschland. Im ersten Schritt müssen auch Sie die Fachsprachenprüfung bei einer Landesärztekammer bestehen. In manchen Regionen brauchen Sie zusätzlich noch eine schriftliche Zusage von einem Krankenhaus, dass Sie dort als Arzt eingestellt werden – die Stellenzusage. Meistens erhalten Sie erst im Anschluss eine Berufserlaubnis für ein Krankenhaus in diesem Bundesland. Damit können Sie maximal 2 Jahre lang und nur, wenn Sie von einem approbierten Arzt beaufsichtigt werden als Assistenzarzt arbeiten. Auch können Sie diese Zeit vielleicht nicht auf Ihren Weiterbildungskatalog anrechnen.
    Darum müssen Sie in den meisten Fällen nun zusätzlich eine Kenntnisprüfung oder auch Gleichwertigkeitsprüfung ablegen. Haben Sie diese bestanden, wird Ihnen die deutsche Approbation als Arzt erteilt und Sie können bundesweit eine Weiterbildungsstelle aufnehmen. 
    Die Voraussetzungen für eine Berufserlaubnis und die Anerkennung Ihres medizinischen Abschlusses unterscheiden sich aber in den einzelnen Bundesländern sehr stark voneinander und ändern sich schnell. Bitte erkundigen Sie sich daher selbst bei der zuständigen Landesärztekammer Ihres Wohnorts. Hier finden Sie die Kontaktdaten: Adressen der Landesärztekammern
    Eine erste Orientierung für ausländische Assistenzärztinnen und Assistenzärzte finden Sie in den folgenden Dokumenten der Bundesärztekammer und des BAMF.

 

Erfolgreich durch die Weiterbildungszeit

Anfangs legen Sie eine Fachrichtung fest, in der Sie sich langfristig als Arzt engagieren möchten. Sie bilden sich daraufhin für fünf bis sechs Jahre auf dem jeweiligen Fachgebiet weiter.

Entscheidend für eine erfolgreiche Assistenzarztzeit ist neben einem positiven Arbeitsklima vor allem die Möglichkeit, das Wesentliche zu lernen und sich damit bestens für die Facharztprüfung aufzustellen. Hierfür gibt die jeweilige Weiterbildungsordnung einen Katalog mit Fertigkeiten vor, die Sie auf Ihrem Gebiet sicher beherrschen müssen. 

Damit Ihnen diese Inhalte fachlich korrekt und valide vermittelt werden, erteilt die Ärztekammer dem Arbeitgeber eine so genannte Weiterbildungsermächtigung. Diese ist abhängig von: 

  • der fachlichen und didaktischen Erfahrung des leitenden Arztes,
  • der Größe,
  • der Ausstattung und
  • dem Versorgungsauftrag des Hauses.

Die Weiterbildung können Sie also grundsätzlich sowohl in einer Klinik als auch in einem MVZ oder einer Praxis aufnehmen. Allerdings können Sie nicht überall die gesamte Assistenzarztzeit absolvieren. Nur in einer Klinik mit voller Weiterbildungsermächtigung können Sie von Anfang bis Ende lernen.

 

Das Gehalt von Assistenzärztinnen und Assistenzärzten

Ein weiterer Faktor, nach dem Sie ihre zukünftige Stelle wählen, kann das Gehalt sein. Dieses ist für Assistenzärzte in den Tarifverträgen geregelt. Weit verbreitet sind der Tarifvertrag für kommunale Krankenhäuser (TV-Ärzte VKA) und der Tarifvertrag für Unikliniken (TV Ärzte TdL). Zusätzlich haben private Träger und Konzerne ihre eigenen Verträge. Insgesamt wird das Gehalt den Jahren Ihrer Berufserfahrung entsprechend in 6 Stufen unterteilt. Gestartet wird dabei als Assistenzarzt ohne Erfahrung in Stufe 1. Im Durchschnitt rechnet ein Assistenzarzt so mit einem Einstiegsgehalt von etwa 4.700 €. Mit einem Jahr Erfahrung wechseln Sie in Stufe 2. Entsprechend steigt die Höhe des Gehaltes an, bis Sie mit fünf Jahren Erfahrungen die höchste Stufe 6 erreichen. Ein Assistenzarzt im letzten Weiterbildungsjahr weist so einen durchschnittlichen Verdienst von 5.900 € vor. In der Assistenzarztzeit ist der gewählte Fachbereich egal. Hier geht es ausschließlich um die Anzahl der Jahre, die Sie als Assistenzarzt tätig werden und in welcher Stufe Sie sich dadurch befinden. Die vollständige Übersicht über das Assistenzarztgehalt in jedem Weiterbildungsjahr finden Sie in dieser Tabelle.

 TV-Ärzte/VKATVöD (E14)
1. Jahr4.694,75 €4.462,65 €
2. Jahr4.960,89 €4.766,11 €
3. Jahr5.150,94 €5.162,41 €
4. Jahr5.480,39 €5.602,17 €
5. Jahr5.873,21 €6.092,39 €
6. Jahr6.034,78 €6.444,31 €

 

Die Stellenangebote und Vermittlung von Time 4 Change 

Time 4 Change vermittelt Ärzte in allen Hierarchiestufen und Fachbereichen. Wir nehmen uns Ihrer Wünsche an und suchen für Sie kostenfrei nach einer Stelle, die Ihren Anforderungen entspricht.

Sie haben Fragen zu bestehenden Stellenangeboten? Sie haben trotz unserer Stellenfilter nicht das passende Stellenangebot gefunden? Oder haben Sie weiterführende Fragen zu Ihrer Karriere? Schreiben oder sprechen Sie das Time 4 Change Team gerne einfach direkt an und erleben Sie unser Prinzip: Erfolg durch Veränderung.