fbpx

Jetzt finden

ZEIT FÜR VERÄNDERUNG 

Stellenangebote



Stellenangebote in der Zahnmedizin

Die Time 4 Change GmbH ist kein klassisches Stellenportal. Wir verstehen uns als Berater und Vermittler. Als verlässlicher Partner begleiten wir Sie auf Ihrem Karriereweg. Unsere Kompetenz: die Direktvermittlung von qualifiziertem Fachpersonal im medizinischen und kaufmännischen Bereich sowie in der IT-Branche.

Time 4 Change vermittelt Stellen in der Zahnmedizin auf allen Hierarchieebenen. Eine Vielzahl interessanter Stellenangebote in der Zahnmedizin wartet auf Sie!

 

Ihre Bewerbung in der Zahnmedizin

Bei Time 4 Change arbeiten wir diskret. Unsere Recruiting Abteilung kontaktiert Sie vorab, um Ihre persönlichen Wünsche und Qualifikationen in der Stellenvermittlung zu berücksichtigen. Anhand Ihrer Bewerbung erstellen wir dann ein anonymes Qualifikationsprofil. Sobald dieses den Anforderungen einer Stellenausschreibung entspricht, schicken wir Ihr anonymisiertes Profil an die jeweilige Praxis und gewährleisten so einen leistungsorientierten Bewerbungsprozess.

 

Berufliche Möglichkeiten in der Zahnmedizin

Die Zahnmedizin beinhaltet verschiedene Berufe mit entsprechend unterschiedlichen Tätigkeiten. Bei Time 4 Change vermitteln wir unter anderem folgende Stellen:

  • Zahnarzt
  • Assistenzzahnarzt
  • Zahnmedizinischer Fachangestellter
  • Zahnmedizinischer Prophylaxeassistent
  • Zahntechniker

Nach einem abgeschlossenen Studium der Zahnmedizin und dem Erhalt der zahnärztlichen Approbation beginnt die Karriere als Zahnarzt. Dabei geht es um die Prävention, Diagnose und Therapie von Zahn-, Mund- und Kiefererkrankungen.

Wenn eine zahnärztliche Kassenzulassung angestrebt wird, um nicht nur Privatpatienten behandeln zu können, muss die Zeit als Assistenzzahnarzt bei einem Vertragszahnarzt der Kassen abgeleistet werden. Diese Vorbereitungszeit ist zwar nicht gesetzlich vorgeschrieben, aber notwendig für die kassenzahnärztliche Zulassung. Der Assistenzzahnarzt, der hauptsächlich für die Vorbereitung zuständig ist, sollte die Zeit ebenfalls nutzen, um Betriebsabläufe einer Zahnarztpraxis kennenzulernen und zahnmedizinische Kenntnisse zu vertiefen.

Die Ausbildung zum Zahnmedizinischen Fachangestellten nimmt drei Jahre in Anspruch. Sie assistieren den Zahnärzten bei Behandlungen und Untersuchungen, organisieren Abläufe in der Praxis und empfangen und betreuen die Patienten.

Zahnmedizinische Prophylaxeassistenten sind Fachkräfte für zahnmedizinische Vorsorge. Sie führen Prophylaxemaßnahmen durch, wie z.B. eine professionelle Zahnreinigung, und klären die Patienten über Zahn- und Mundhygiene auf. Um die Aufstiegsfortbildung zum Zahnmedizinischen Prophylaxeassistenten zu absolvieren, ist ein Abschluss als Zahnmedizinischer Fachangestellter, Zahnarzthelfer oder ein vergleichbarer Abschluss, sowie ein bis zwei Jahre Berufserfahrung vorzuweisen. Die genauen Voraussetzungen und die Dauer der Fortbildung unterscheiden sich je nach Bundesland. Wir verweisen hier auf die Seite der Bundeszahnärztekammer.

Der Zahntechniker kann im Praxislabor angestellt oder in einem gewerblichen Dentallabor tätig sein. Er fertigt hauptsächlich Zahnersatz, Einlagefüllungen und kieferorthopädische Apparaturen (Zahnspangen) an. Die entsprechende Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre und sechs Monate.

Weiterhin können verschiedene Weiterbildungen im Bereich der Zahnmedizin absolviert werden. Diese dienen dem Erwerb spezieller beruflicher Kenntnisse in unterschiedlichen Fachgebieten der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde. Bundesweit ist eine Weiterbildung in der Zahnmedizin in folgenden Bereichen möglich:

  • Oralchirurgie
  • Kieferorthopädie
  • Öffentliches Gesundheitswesen

Laut Weiterbildungsordnung der Zahnärztekammer Nordrhein beträgt die Weiterbildungszeit für Kieferorthopädie und Oralchirurgie in der Regel jeweils drei Jahre. Die Dauer des Weiterbildungslehrgangs Öffentliches Gesundheitswesen richtet sich nach den entsprechenden staatlichen Zulassungs- und Prüfungsordnungen.

Ein Facharzt für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie muss zusätzlich zum Studium der Zahnmedizin ein Studium der Humanmedizin ablegen. Die fünfjährige Facharztweiterbildung kann bereits während des Zahnmedizinstudiums angefangen werden.

 

Vergütung in der Zahnmedizin

Für Zahnarztpraxen gibt es keine Tarifverträge. Deshalb ist die Höhe des Gehalts meist Verhandlungssache. Folgende Faktoren beeinflussen die Vergütung in dem Fachbereich der Zahnmedizin:

  • Position
  • Weiter- und Fortbildungen
  • Region
  • Erfahrungsgrad

Das Einstiegsgehalt eines Zahnarztes nach der Assistenzzeit liegt bei ca. 4.500€ monatlich bzw. 3500€ bei einer Umsatzbeteiligung (i.d.R. 15-25%). Mit steigender Berufserfahrung kann sich dieser Wert verdoppeln. Fachzahnärzte der Kieferorthopädie, Oralchirurgie oder im Öffentlichen Gesundheitswesen werden oft besser vergütet. Hier kann das Einkommen ca. 10.000€ monatlich betragen. Zahnmedizinische Fachangestellte sowie Zahntechniker starten mit einem Einstiegsgehalt von ca. 1.700-2.200 € im Monat.

 

Time 4 Change sucht für Sie nach passenden Stellen

Kein Stellenfilter funktioniert so gut wie eine direkte Stellenvermittlung. Sie haben nicht die Stellenanzeige gefunden, die zu Ihnen und Ihren Vorstellungen passt? Dann nutzen Sie einfach und unkompliziert unser Kontaktformular für Initiativbewerbungen! Alternativ können Sie uns gerne per Mail oder Telefon kontaktieren. Wir nehmen uns Ihrer Wünsche an und suchen für Sie kostenfrei nach einer Stelle, die Ihren Anforderungen entspricht. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung für eine Stelle in der Zahnmedizin.

Time 4 Change – Erfolg durch Veränderung